Begegnungstrainings-Kurs – So gelingt eine stressfreie Hundebegegnung
Hundeschule.net

Begegnungstrainings-Kurs – So gelingt eine stressfreie Hundebegegnung

Hunde haben ein stark ausgeprĂ€gtes Sozialverhalten, das sich durch eine enge Bindung zu seinem Menschen beobachten lĂ€sst. Aber auch zu anderen Artgenossen brauchen Hunde regelmĂ€ĂŸigen Kontakt, der aber leider nicht immer harmonisch verlĂ€uft.

Viele Hundebesitzer/innen erleben es leider sehr hĂ€ufig, dass ihr Hund an der Leine mit Aggressionen gegenĂŒber Artgenossen und teilweise auch gegenĂŒber Menschen reagiert. Das ist nicht nur besonders unangenehm fĂŒr den Halter, sondern nimmt dem Hund eine neue Kontaktmöglichkeit mit Artgenossen. Viele Halter/innen machen dann den nachvollziehbaren Fehler und vermeiden jegliche Hundebegegnungen. Das ist leider eher kontraproduktiv fĂŒr das Sozialverhalten und verschlimmert dieses Problem nachhaltig.

Deshalb sollten Hunde bereits im Welpenalter an andere Hunde gewöhnt werden. Doch auch Ă€ltere Hunde können noch lernen, sich mit anderen Artgenossen zu verstehen. Da sich das Problemverhalten meist ĂŒber mehrere Jahre im Hund manifestiert hat, sollten sich Hundebesitzer/innen professionelle Hilfe zur Seite stellen oder ĂŒber einen speziellen Begegnungstrainings-Kurs nachdenken.

Wie funktioniert ein Begegnungstrainings-Kurs?

Zeigt der eigene Hund Probleme mit Artgenossen, sollten Hundebesitzer/innen örtliche Hundeschulen oder Hundevereine aufsuchen. Zudem gibt es viele professionelle Hundetrainer/innen, die spezielle Begegnungstrainings anbieten. Andernfalls wird der tĂ€gliche Spaziergang eine Tortur bleiben und Hundebegegnungen arten immer in Stress aus. Der Halter versucht in der Situation Schlimmeres zu verhindern und ĂŒbertrĂ€gt seine NervositĂ€t, Anspannung und Angst auf seinen Vierbeiner. Um dieser Spirale zu entkommen, lassen sich mit Hilfe eines Begegnungstrainings Hundebegegnungen langsam ĂŒben.

Durch ein erfolgreiches Begegnungstraining erlangt das Mensch-Hund-Team mehr Sicherheit im Alltag und kann frĂŒhere Problemsituationen nun souverĂ€n meistern. Der entspannte Umgang mit Artgenossen ist fĂŒr die Sozialisierung des Hundes ganz wichtig und sollte keinesfalls vernachlĂ€ssigt werden. Durch das Training lernt der Mensch die Körpersprache seines Vierbeiners zu lesen und kann so in Alltagssituation richtig reagieren.

Wie sinnvoll ist ein Online-Kurs im Begegnungstraining?

Im Hundetraining werden E-Learning Angebote immer beliebter. Durch Online-Kurse werden interessierten Hundehalter/innen essenzielles Wissen zu unterschiedlichen Themen in der Hundeerziehung vermittelt. So können auch Online-Begegnungstrainings durchaus sinnvoll sein. Der Halter kann sich die theoretischen Grundlagen ganz flexibel und unabhĂ€ngig von Zeit und Ort zu GemĂŒte fĂŒhren und anschließend die praktischen Übungen mit seinem eigenen Hund durchfĂŒhren.

Hundeerziehung in der Online-Hundeschule

Hunde haben ein stark ausgeprĂ€gtes Sozialverhalten, das sich durch eine enge Bindung zu seinem Menschen beobachten lĂ€sst. Aber auch zu anderen Artgenossen brauchen Hunde regelmĂ€ĂŸigen Kontakt, der aber leider nicht immer harmonisch verlĂ€uft.

Viele Hundebesitzer/innen erleben es leider sehr hĂ€ufig, dass ihr Hund an der Leine mit Aggressionen gegenĂŒber Artgenossen und teilweise auch gegenĂŒber Menschen reagiert. Das ist nicht nur besonders unangenehm fĂŒr den Halter, sondern nimmt dem Hund eine neue Kontaktmöglichkeit mit Artgenossen. Viele Halter/innen machen dann den nachvollziehbaren Fehler und vermeiden jegliche Hundebegegnungen. Das ist leider eher kontraproduktiv fĂŒr das Sozialverhalten und verschlimmert dieses Problem nachhaltig.

Deshalb sollten Hunde bereits im Welpenalter an andere Hunde gewöhnt werden. Doch auch Ă€ltere Hunde können noch lernen, sich mit anderen Artgenossen zu verstehen. Da sich das Problemverhalten meist ĂŒber mehrere Jahre im Hund manifestiert hat, sollten sich Hundebesitzer/innen professionelle Hilfe zur Seite stellen oder ĂŒber einen speziellen Begegnungstrainings-Kurs nachdenken.

Wie funktioniert ein Begegnungstrainings-Kurs?

Zeigt der eigene Hund Probleme mit Artgenossen, sollten Hundebesitzer/innen örtliche Hundeschulen oder Hundevereine aufsuchen. Zudem gibt es viele professionelle Hundetrainer/innen, die spezielle Begegnungstrainings anbieten. Andernfalls wird der tĂ€gliche Spaziergang eine Tortur bleiben und Hundebegegnungen arten immer in Stress aus. Der Halter versucht in der Situation Schlimmeres zu verhindern und ĂŒbertrĂ€gt seine NervositĂ€t, Anspannung und Angst auf seinen Vierbeiner. Um dieser Spirale zu entkommen, lassen sich mit Hilfe eines Begegnungstrainings Hundebegegnungen langsam ĂŒben.

Durch ein erfolgreiches Begegnungstraining erlangt das Mensch-Hund-Team mehr Sicherheit im Alltag und kann frĂŒhere Problemsituationen nun souverĂ€n meistern. Der entspannte Umgang mit Artgenossen ist fĂŒr die Sozialisierung des Hundes ganz wichtig und sollte keinesfalls vernachlĂ€ssigt werden. Durch das Training lernt der Mensch die Körpersprache seines Vierbeiners zu lesen und kann so in Alltagssituation richtig reagieren.

Wie sinnvoll ist ein Online-Kurs im Begegnungstraining?

Im Hundetraining werden E-Learning Angebote immer beliebter. Durch Online-Kurse werden interessierten Hundehalter/innen essenzielles Wissen zu unterschiedlichen Themen in der Hundeerziehung vermittelt. So können auch Online-Begegnungstrainings durchaus sinnvoll sein. Der Halter kann sich die theoretischen Grundlagen ganz flexibel und unabhĂ€ngig von Zeit und Ort zu GemĂŒte fĂŒhren und anschließend die praktischen Übungen mit seinem eigenen Hund durchfĂŒhren.

Empfohlene Artikel

Apportier-Kurs – So lernen Hunde das Apportieren

UrsprĂŒnglich nannte man das Herbeischaffen von erlegtem Wild zum JĂ€ger durch einen Hund „Apportieren“. In dem heutigen Hundetraining wird der Begriff Apportieren in einem allgemeineren Sinn verwendet. Die Hunde lernen durch ein…

Obedience-Kurs – So gelingt das Hundetraining mit Obedience

Einige Hundehalter/innen, die bereits einen Hund mit Grundausbildung an ihrer Seite haben, wollen dennoch weiter an ihrer Mensch-Hund-Beziehung arbeiten. Bei einem Obedience-Kurs sind sie genau an der richtigen Stelle. Hier wir…

Online-Kurse – Hundeerziehung in der Online-Hundeschule

Online-Kurse – Hundeerziehung in der Online-HundeschuleOnline-Kurse erfreuen sich großer Beliebtheit und haben unter anderem auch die Hundeerziehung erreicht. Abgesehen von virtuellen Seminaren gibt es auch Online-Hundeschulen,…

RĂŒckruf-Kurs – So trainiert man den RĂŒckruf beim Hund

Seinem Hund einen regelmĂ€ĂŸigen Freilauf zu gewĂ€hren, gehört zu einem glĂŒcklichen Hundeleben dazu. Dabei kann sich der Vierbeiner reichlich austoben und entdeckt spannende neue Reize. Doch dass der Halter auch sorgenlos dabei zu…

Empfohlene Artikel

Apportier-Kurs – So lernen Hunde das Apportieren

UrsprĂŒnglich nannte man das Herbeischaffen von erlegtem Wild zum JĂ€ger durch einen Hund „Apportieren“. In dem heutigen Hundetraining wird der Begriff Apportieren in einem allgemeineren Sinn verwendet. Die Hunde lernen durch ein…

Online-Hundeschulen – Ratgeber von A bis Z

Hundehalter/innen betrachten ihre Vierbeiner nicht nur als Haustiere, sondern als Familienmitglieder. Zugleich mĂŒssen sie sich der Verantwortung bewusst sein und an der Beziehung zum Tier arbeiten. So erlebt man den Hund als be…

Clickertrainings-Kurs – So funktioniert das Clickern in der Hundeerziehung

So gut wie jeder Hundebesitzer hat im Rahmen der Hundeerziehung schon einmal etwas von einem sogenannten Clickertraining gehört. Clickern ist eine Trainingsmethode zur Konditionierung des Hundes, um den Hund durch positive Vers…