Belohnungen in der Hundeerziehung
Hundeschule.net

Belohnungen in der Hundeerziehung

  • START
  • Belohnungen in der Hundeerziehung

Im Hundetraining sind Belohnungen ohne Frage immens wichtig, denn diese signalisieren dem Hund, dass er gewünschtes Verhalten zeigt. So kann das Tier lernen, was von ihm erwartet wird. Gleichzeitig sorgt die Erwartung einer Belohnung für eine hohe Motivation des Tieres, das dann gerne mitmacht.

Hundehalter/innen sollten wissen, wie sie ihren Hund richtig belohnen, um so die Hundeerziehung zu fördern. Der Besuch einer Hundeschule kann diesbezüglich sehr hilfreich sein. Ansonsten sollte man sich einlesen und ein grundlegendes Verständnis aneignen.

Das Konzept der positiven Verstärkung im Hundetraining

Im modernen Hundetraining ist die positive Verstärkung das Maß aller Dinge. Dieses Konzept verzichtet auf Strafen, die den Hund ängstigen und das Vertrauen zum Menschen erschüttern könnten. Stattdessen wird unerwünschtes Verhalten ignoriert. Gewünschtes Verhalten wird dahingegen belohnt.

Auf diese Art und Weise wird die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der Hund das gewünschte Verhalten erneut zeigt. So lassen sich einzelne Übungen wiederholen und positiv verknüpfen. Dadurch ist der Hund motiviert und mit Freude dabei.

Der richtige Zeitpunkt für Belohnungen

Das Timing ist in der Hundeerziehung von größter Bedeutung. Damit ein Hund zwischen dem gezeigten Verhalten und dem Lob seines Menschen eine Verknüpfung herstellen kann, dürfen nicht mehr als zwei Sekunden vergehen. Wer zu spät belohnt, kann somit nicht den erhofften Lerneffekt beim Hund erzeugen.

Hundeerziehung ohne Leckerli

Leckerli sind klassische Belohnungen in der Hundeerziehung und sollen für den Hund Anreize darstellen, gewünschtes Verhalten zu zeigen. Die kleinen Leckerchen dienen der Motivation des Hundes und geben dem Menschen die Gelegenheit, gewünschtes Verhalten zu belohnen. Halter/innen sollten sich aber auch bewusst machen, dass eine Hundeerziehung ohne Leckerli möglich ist. Mit fortschreitendem Training sollte man ohnehin nur noch gelegentlich einen kleinen Belohnungssnack reichen.

Indem man nicht immer Leckerli gibt, vermeidet man eine etwaige Überfütterung des Tieres. Zudem ergeben sich andere Wege der Kommunikation, die der Bindung zwischen Mensch und Tier sehr förderlich sein können. Es lohnt sich also, den Hund nicht ausschließlich auf Leckerli zu prägen.

Diese Belohnungen kommen in der Hundeerziehung zum Einsatz

Wenn es um Belohnungen im Hundetraining geht, sollte man die verschiedenen Varianten beachten. In der Hundeerziehung kommen die folgenden Belohnungen zum Einsatz:

  • Leckerli
  • Spielzeug
  • verbales Lob

Welche Belohnung den gewünschten Effekt erzielt, hängt vom Hund ab und muss oftmals herausgefunden werden. Es ist daher wichtig, den eigenen Hund zu kennen, um effektiv mit ihm arbeiten zu können.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
0/50 ratings

Empfohlene Artikel

Hundeverbände: Übersicht über Verbände im deutschen Hundewesen

Wer sich in Deutschland mit Hunden beschäftigt und dabei ein besonderes Augenmerk auf die Qualifizierung von Hundetrainerinnen und Hundetrainern legt, stößt auf eine Vielzahl an Verbänden. Diese treten als Organisationen auf, d…

Die richtigen Rahmenbedingungen der Hundehaltung

Wenn die Anschaffung eines Hundes im Raum steht, sollte man sich fragen, ob man die Rahmenbedingungen für eine artgerechte Hundehaltung erfüllt. Wer dies bejaht, kann einem Vierbeiner ein schönes Zuhause bieten und dessen Bedür…

Jagdhunde: Jagdhunderassen für die Jagdhundeausbildung

Die Verwendung als Jagdhund ist eine der ursprünglichsten Verwendungen von Hunden. Heute werden diese vielfach als reine Gesellschafts- und Begleithunde gehalten, können aber durchaus auch noch jagdlich geführt werden. Obwohl a…

Hundetrainer-Ausbildung: Wege in den Traumberuf Hundetrainer/in

Berufe mit Hunden stehen bei vielen Menschen hoch im Kurs. So ist Hundetrainer ein absoluter Traumberuf, den aber dennoch nur relativ wenige Menschen ergreifen. An mangelnden Qualifizierungsmöglichkeiten liegt dies nicht, aber …

Empfohlene Artikel

Hundeerziehung – Ratgeber von A bis Z

Der Hund gilt zwar als der beste Freund des Menschen, aber kein Hund kommt als perfekter Begleiter auf die Welt. Es bedarf einer konsequenten und liebevollen Hundeerziehung, um die Basis für ein harmonisches Zusammenleben zu sc…

Depressionen bei Hunden erkennen und behandeln

Dass Depressionen auch bei Hunden auftreten können, ist für viele Menschen sehr überraschend. Hunde sind jedoch fühlende Wesen mit eigener Persönlichkeit und können dementsprechend auch psychische Probleme bekommen. Neben Ängst…

Hundesportarten: Passender Sport für den Hund

Sport ist für viele Menschen ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Diejenigen, die zudem einen Hund halten, kommen schnell auf den Gedanken, diesen zum Joggen mitzunehmen oder am Fahrrad laufen zu lassen. Dabei sollten sie ab…