Belohnungen in der Hundeerziehung
Hundeschule.net

Belohnungen in der Hundeerziehung

  • START
  • Belohnungen in der Hundeerziehung

Im Hundetraining sind Belohnungen ohne Frage immens wichtig, denn diese signalisieren dem Hund, dass er gewünschtes Verhalten zeigt. So kann das Tier lernen, was von ihm erwartet wird. Gleichzeitig sorgt die Erwartung einer Belohnung für eine hohe Motivation des Tieres, das dann gerne mitmacht.

Hundehalter/innen sollten wissen, wie sie ihren Hund richtig belohnen, um so die Hundeerziehung zu fördern. Der Besuch einer Hundeschule kann diesbezüglich sehr hilfreich sein. Ansonsten sollte man sich einlesen und ein grundlegendes Verständnis aneignen.

Das Konzept der positiven Verstärkung im Hundetraining

Im modernen Hundetraining ist die positive Verstärkung das Maß aller Dinge. Dieses Konzept verzichtet auf Strafen, die den Hund ängstigen und das Vertrauen zum Menschen erschüttern könnten. Stattdessen wird unerwünschtes Verhalten ignoriert. Gewünschtes Verhalten wird dahingegen belohnt.

Auf diese Art und Weise wird die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der Hund das gewünschte Verhalten erneut zeigt. So lassen sich einzelne Übungen wiederholen und positiv verknüpfen. Dadurch ist der Hund motiviert und mit Freude dabei.

Der richtige Zeitpunkt für Belohnungen

Das Timing ist in der Hundeerziehung von größter Bedeutung. Damit ein Hund zwischen dem gezeigten Verhalten und dem Lob seines Menschen eine Verknüpfung herstellen kann, dürfen nicht mehr als zwei Sekunden vergehen. Wer zu spät belohnt, kann somit nicht den erhofften Lerneffekt beim Hund erzeugen.

Hundeerziehung ohne Leckerli

Leckerli sind klassische Belohnungen in der Hundeerziehung und sollen für den Hund Anreize darstellen, gewünschtes Verhalten zu zeigen. Die kleinen Leckerchen dienen der Motivation des Hundes und geben dem Menschen die Gelegenheit, gewünschtes Verhalten zu belohnen. Halter/innen sollten sich aber auch bewusst machen, dass eine Hundeerziehung ohne Leckerli möglich ist. Mit fortschreitendem Training sollte man ohnehin nur noch gelegentlich einen kleinen Belohnungssnack reichen.

Indem man nicht immer Leckerli gibt, vermeidet man eine etwaige Überfütterung des Tieres. Zudem ergeben sich andere Wege der Kommunikation, die der Bindung zwischen Mensch und Tier sehr förderlich sein können. Es lohnt sich also, den Hund nicht ausschließlich auf Leckerli zu prägen.

Diese Belohnungen kommen in der Hundeerziehung zum Einsatz

Wenn es um Belohnungen im Hundetraining geht, sollte man die verschiedenen Varianten beachten. In der Hundeerziehung kommen die folgenden Belohnungen zum Einsatz:

  • Leckerli
  • Spielzeug
  • verbales Lob

Welche Belohnung den gewünschten Effekt erzielt, hängt vom Hund ab und muss oftmals herausgefunden werden. Es ist daher wichtig, den eigenen Hund zu kennen, um effektiv mit ihm arbeiten zu können.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
2/51 rating

Empfohlene Artikel

Hundehaltung: Wissenswertes rund um die Haltung von Hunden

Menschen, die sich für einen Hund interessieren, dürfen die Herausforderungen der Hundehaltung nicht unterschätzen. Der Hund gilt als bester Freund des Menschen und bindet sich in der Regel eng an seine Menschen. Nichtsdestotro…

Belohnungen in der Hundeerziehung

Im Hundetraining sind Belohnungen ohne Frage immens wichtig, denn diese signalisieren dem Hund, dass er gewünschtes Verhalten zeigt. So kann das Tier lernen, was von ihm erwartet wird. Gleichzeitig sorgt die Erwartung einer Bel…

Begleithundeprüfung: Die Ausbildung zum Begleithund

Die Begleithundeprüfung ist Menschen, die sich näher mit dem Hundewesen befassen, durchaus ein Begriff. Wer eine gute Hundeerziehung schätzt und zudem auf einen Abschluss mit offiziellem Charakter Wert legt, sollte die Begleith…

Hundepsychologie: Tipps für eine gesunde Hundeerziehung

In den vergangenen Jahren hat die Hundepsychologie mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Viele Menschen fragen sich aber zunächst, was es damit auf sich hat. Dazu sollte man wissen, dass zwar ein Bezug zur klassischen Psychologi…

Empfohlene Artikel

Welpenschule: Die richtige Prägung und Erziehung von Hundewelpen

Wer einen Welpen aufnimmt, sollte sich bewusst sein, dass es sich um ein Hundebaby handelt. Der Welpe ist bereit für seine neue Familie, muss aber die Regeln des Zusammenlebens noch lernen. Zudem muss er sich in seinem neuen Zu…

Hundetrainer-Ausbildung: Wege in den Traumberuf Hundetrainer/in

Berufe mit Hunden stehen bei vielen Menschen hoch im Kurs. So ist Hundetrainer ein absoluter Traumberuf, den aber dennoch nur relativ wenige Menschen ergreifen. An mangelnden Qualifizierungsmöglichkeiten liegt dies nicht, aber …

Hundephysiotherapie: Physiotherapie für Hunde

Nicht nur Menschen, sondern auch Haustiere können heutzutage in den Genuss einer physiotherapeutischen Behandlung kommen. Dies stellt nicht zuletzt auch die Existenz der Hundephysiotherapie unter Beweis. Diese hat in den vergan…