Die Sozialisierung des Hundes
Hundeschule.net

Die Sozialisierung des Hundes

  • START
  • Die Sozialisierung des Hundes

Hunde sind soziale Rudeltiere, die Kontakt zu Artgenossen und Menschen brauchen. Das bedeutet aber nicht, dass es keiner Sozialisierung bedarf. Trotz der vorhandenen Anlagen muss ein Hund sozialisiert werden, um im alltäglichen Leben zu bestehen. Nur so kann er Hundebegegnungen als Sozialkontakte zu Artgenossen genießen und den Alltag souverän meistern. Die Sozialisierung des Hundes ist somit eine der zentralen Aufgaben, um die es im Hundetraining geht.

Die Sozialisierung beim Welpen

Etwa zwischen der vierten und achten Woche durchlaufen Hundewelpen die sogenannte Präge- und Sozialisierungsphase. In dieser Zeit wird der Grundstein für das spätere Verhalten gelegt. Welpen sollten mit unterschiedlichsten Reizen auf positive Art und Weise konfrontiert werden. So sammeln sie wichtige Erfahrungen für ihr gesamtes Leben. Zudem wird die Entwicklung des Gehirns gefördert.

Hunde, die früh verschiedene Menschen kennenlernen, behutsam an alltägliche Situationen wie den Straßenverkehr, das Autofahren, Tierarztbesuche und Menschengetümmel herangeführt werden, erlangen so eine hohe Umweltsicherheit, von der sie ein Leben lang zehren. Der regelmäßige Kontakt zu Artgenossen darf ebenfalls nicht fehlen und trägt zum angemessenen Sozialverhalten des heranwachsenden Hundes bei.

Die Sozialisierung eines erwachsenen Hundes

Welpen lernen in der Regel besonders gut und sind dementsprechend für eine gute Sozialisierung besonders empfänglich. Hunde können aber ein Leben lang lernen, weshalb auch ein erwachsener Hund noch sozialisiert werden kann. Hier braucht man viel Geduld und Verständnis, um den Hund an neue Situationen heranzuführen.

Außerdem bewährt es sich, mit einem Hundetrainer beziehungsweise einer Hundetrainerin zusammenzuarbeiten. Im Zuge des Hundetrainings geht es dann nicht nur um elementare Kommandos, sondern in besonderem Maße um die Verträglichkeit mit Artgenossen sowie die Umweltsicherheit.

Typische Probleme im Bereich der Sozialisierung des Hundes

Dass ein Hund möglichst früh mit unterschiedlichsten Reizen konfrontiert werden sollte, um alltagstauglich zu werden, ist eine zentrale Weisheit des modernen Hundetrainings. So wird der Hund bestens sozialisiert und umweltsicher. Auch im Erwachsenenalter kann dies noch nachgeholt werden, sofern Nachholbedarf besteht. Dieser zeigt sich typischerweise anhand einer unzureichenden Sozialisierung. Die folgenden Verhaltensweisen sind hier typisch und sorgen für häufige Probleme:

  • Unsicherheit in alltäglichen Situationen
  • Leinenaggression
  • Unverträglichkeit mit Artgenossen
  • Bellen

Angst, Nervosität oder Aggressionen können sich bei einem unzureichend sozialisierten Hund zeigen. Daraus ergeben sich mehr oder weniger weitreichende Verhaltensprobleme, die dann in der Hundeschule bearbeitet werden müssen. Da Hunde in jedem Alter lernen können, ist es für die Sozialisierung nie zu spät.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
0/50 ratings

Empfohlene Artikel

Hundesportarten: Passender Sport für den Hund

Sport ist für viele Menschen ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Diejenigen, die zudem einen Hund halten, kommen schnell auf den Gedanken, diesen zum Joggen mitzunehmen oder am Fahrrad laufen zu lassen. Dabei sollten sie ab…

Hundetraining: Alles für das Hundetraining

Im Hundetraining kommt es vor allem auf Geduld, Konsequenz und Timing an. Zudem muss man wissen, wie man dem Hund begreiflich macht, was man erwartet. Dass viele Menschen auf eine Hundeschule oder einen Hundetrainer setzen, um …

Hundeverbände: Übersicht über Verbände im deutschen Hundewesen

Wer sich in Deutschland mit Hunden beschäftigt und dabei ein besonderes Augenmerk auf die Qualifizierung von Hundetrainerinnen und Hundetrainern legt, stößt auf eine Vielzahl an Verbänden. Diese treten als Organisationen auf, d…

Hundeverhalten: Wissenswertes über Verhaltensweisen von Hunden

Obwohl die Domestizierung des Hundes bereits vor Tausenden Jahren stattfand und der Hund seitdem ein wichtiger Begleiter des Menschen ist, gibt das Hundeverhalten oftmals noch Rätsel auf. Vor allem Menschen, die sich bislang no…

Empfohlene Artikel

Hundenamen: Passende Namen für Hunde

Wenn ein Hund einzieht, gibt dies Anlass zu Freude. Voller Euphorie bereiten die angehenden Hundehalter/innen alles vor und schaffen unter anderem die erforderliche Hundeausstattung an. Zugleich sollten sie sich Gedanken über e…

Hundeverbände: Übersicht über Verbände im deutschen Hundewesen

Wer sich in Deutschland mit Hunden beschäftigt und dabei ein besonderes Augenmerk auf die Qualifizierung von Hundetrainerinnen und Hundetrainern legt, stößt auf eine Vielzahl an Verbänden. Diese treten als Organisationen auf, d…

Hundebücher: Fachliteratur rund um den Hund

Hundebücher können Hundehaltern als Leitfäden dienen oder auch über die Vielfalt an Hunderassen informieren. In anderen Werken geht es um das Verhalten des Hundes und etwaige Probleme. Die Bandbreite an Fachliteratur rund um de…