Die richtigen Rahmenbedingungen der Hundehaltung
Hundeschule.net

Die richtigen Rahmenbedingungen der Hundehaltung

  • START
  • Die richtigen Rahmenbedingungen der Hundehaltung

Wenn die Anschaffung eines Hundes im Raum steht, sollte man sich fragen, ob man die Rahmenbedingungen fĂŒr eine artgerechte Hundehaltung erfĂŒllt. Wer dies bejaht, kann einem Vierbeiner ein schönes Zuhause bieten und dessen BedĂŒrfnissen gerecht werden. Insbesondere HundeanfĂ€nger/innen fragen sich mitunter, worauf es konkret ankommt.

Eine Beratung in einer Tierarztpraxis oder in einer Hundeschule kann sehr aufschlussreich sein. Zudem kann es sich lohnen, im örtlichen Tierheim vorstellig zu werden. Dort kann man einen Hund adoptieren und wird vorab umfassend beraten.

Hundeerziehung kostet Zeit und Geld

ZunÀchst sollten angehende Hundehalter/innen bedenken, dass der Hund zwar als bester Freund des Menschen gilt, zunÀchst aber erzogen werden muss. Die Hundeerziehung kostet Zeit, Nerven und auch Geld. Man muss somit die finanziellen Mittel, ausreichend Geduld und auch Zeit haben, sich intensiv der Hundeerziehung zu widmen. Der Besuch einer Hundeschule ist absolut empfehlenswert, geht aber auch mit Verpflichtungen einher.

Passende LebensumstĂ€nde fĂŒr die Hundehaltung

Insgesamt mĂŒssen die persönlichen LebensumstĂ€nde mit einer angemessenen Hundehaltung vereinbar sein. Hunde brauchen in erster Linie Familienanschluss und sollten nicht den ganzen Tag alleingelassen werden. Außerdem brauchen sie BeschĂ€ftigung, SpaziergĂ€nge und Kontakte zu Artgenossen.

An adĂ€quatem Futter und einer tierĂ€rztlichen Versorgung darf es ebenfalls nicht fehlen. FĂŒr Mieter/innen ist es zudem relevant, dass die Hundehaltung erlaubt ist. Dass keine relevante Allergie bestehen darf und die ganze Familie mit der Haltung einverstanden sein sollte, steht zudem außer Frage.

Wichtige Fragen vor der Anschaffung eines Hundes

Die Anschaffung eines Hundes sollte nicht vorschnell erfolgen, sondern stets gut ĂŒberlegt sein. Die Rahmenbedingungen mĂŒssen stimmen, schließlich ĂŒbernimmt man Verantwortung fĂŒr die nĂ€chsten 12 bis 16 Jahre. Angehende Hundehalter/innen sollten daher auch in einem gewissen Maße selbstkritisch sein und sich die folgenden Fragen stellen:

  • Habe ich ausreichend Zeit fĂŒr einen Hund?
  • Stehen VerĂ€nderungen der Wohn- beziehungsweise Arbeitssituation an?
  • Darf ich einen Hund halten?
  • Gibt es in der Familie relevante Allergien?
  • Habe ich die Geduld fĂŒr ein intensives Hundetraining?
  • Kann ich mir etwaige hohe Tierarztrechnungen leisten?
  • Bin ich bereit, einen großen Teil meiner Freizeit mit dem Hund zu verbringen?
  • Ist die ganze Familie mit der Anschaffung eines Hundes einverstanden?

Wenn die Anschaffung eines Hundes im Raum steht, sollte man sich fragen, ob man die Rahmenbedingungen fĂŒr eine artgerechte Hundehaltung erfĂŒllt. Wer dies bejaht, kann einem Vierbeiner ein schönes Zuhause bieten und dessen BedĂŒrfnissen gerecht werden. Insbesondere HundeanfĂ€nger/innen fragen sich mitunter, worauf es konkret ankommt.

Eine Beratung in einer Tierarztpraxis oder in einer Hundeschule kann sehr aufschlussreich sein. Zudem kann es sich lohnen, im örtlichen Tierheim vorstellig zu werden. Dort kann man einen Hund adoptieren und wird vorab umfassend beraten.

Hundeerziehung kostet Zeit und Geld

ZunÀchst sollten angehende Hundehalter/innen bedenken, dass der Hund zwar als bester Freund des Menschen gilt, zunÀchst aber erzogen werden muss. Die Hundeerziehung kostet Zeit, Nerven und auch Geld. Man muss somit die finanziellen Mittel, ausreichend Geduld und auch Zeit haben, sich intensiv der Hundeerziehung zu widmen. Der Besuch einer Hundeschule ist absolut empfehlenswert, geht aber auch mit Verpflichtungen einher.

Passende LebensumstĂ€nde fĂŒr die Hundehaltung

Insgesamt mĂŒssen die persönlichen LebensumstĂ€nde mit einer angemessenen Hundehaltung vereinbar sein. Hunde brauchen in erster Linie Familienanschluss und sollten nicht den ganzen Tag alleingelassen werden. Außerdem brauchen sie BeschĂ€ftigung, SpaziergĂ€nge und Kontakte zu Artgenossen.

An adĂ€quatem Futter und einer tierĂ€rztlichen Versorgung darf es ebenfalls nicht fehlen. FĂŒr Mieter/innen ist es zudem relevant, dass die Hundehaltung erlaubt ist. Dass keine relevante Allergie bestehen darf und die ganze Familie mit der Haltung einverstanden sein sollte, steht zudem außer Frage.

Wichtige Fragen vor der Anschaffung eines Hundes

Die Anschaffung eines Hundes sollte nicht vorschnell erfolgen, sondern stets gut ĂŒberlegt sein. Die Rahmenbedingungen mĂŒssen stimmen, schließlich ĂŒbernimmt man Verantwortung fĂŒr die nĂ€chsten 12 bis 16 Jahre. Angehende Hundehalter/innen sollten daher auch in einem gewissen Maße selbstkritisch sein und sich die folgenden Fragen stellen:

  • Habe ich ausreichend Zeit fĂŒr einen Hund?
  • Stehen VerĂ€nderungen der Wohn- beziehungsweise Arbeitssituation an?
  • Darf ich einen Hund halten?
  • Gibt es in der Familie relevante Allergien?
  • Habe ich die Geduld fĂŒr ein intensives Hundetraining?
  • Kann ich mir etwaige hohe Tierarztrechnungen leisten?
  • Bin ich bereit, einen großen Teil meiner Freizeit mit dem Hund zu verbringen?
  • Ist die ganze Familie mit der Anschaffung eines Hundes einverstanden?

Empfohlene Artikel

Hundeversicherung: Die richtigen Versicherungen fĂŒr den Hund

Hundehalter/innen mĂŒssen sich ĂŒber viele Dinge Gedanken machen und sollten auch an einen adĂ€quaten Versicherungsschutz denken. Dementsprechend sollten sie sich mit Hundeversicherungen befassen und den diesbezĂŒglichen Versicheru…

Hundenamen: Passende Namen fĂŒr Hunde

Wenn ein Hund einzieht, gibt dies Anlass zu Freude. Voller Euphorie bereiten die angehenden Hundehalter/innen alles vor und schaffen unter anderem die erforderliche Hundeausstattung an. Zugleich sollten sie sich Gedanken ĂŒber e…

Hundeverhalten: Wissenswertes ĂŒber Verhaltensweisen von Hunden

Obwohl die Domestizierung des Hundes bereits vor Tausenden Jahren stattfand und der Hund seitdem ein wichtiger Begleiter des Menschen ist, gibt das Hundeverhalten oftmals noch RĂ€tsel auf. Vor allem Menschen, die sich bislang no…

Jagdhunde: Jagdhunderassen fĂŒr die Jagdhundeausbildung

Die Verwendung als Jagdhund ist eine der ursprĂŒnglichsten Verwendungen von Hunden. Heute werden diese vielfach als reine Gesellschafts- und Begleithunde gehalten, können aber durchaus auch noch jagdlich gefĂŒhrt werden. Obwohl a…

Empfohlene Artikel

Hundesportarten: Passender Sport fĂŒr den Hund

Sport ist fĂŒr viele Menschen ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Diejenigen, die zudem einen Hund halten, kommen schnell auf den Gedanken, diesen zum Joggen mitzunehmen oder am Fahrrad laufen zu lassen. Dabei sollten sie ab…

HundefĂŒhrerschein: Alles rund um den HundefĂŒhrerschein

Wenn es um einen FĂŒhrerschein geht, denkt man zunĂ€chst an die Fahrerlaubnis fĂŒr ein Kraftfahrzeug, um damit am Straßenverkehr teilzunehmen. Dass es auch einen HundefĂŒhrerschein gibt, ĂŒberrascht viele Menschen, die sich bislang …

Jagdhunde: Jagdhunderassen fĂŒr die Jagdhundeausbildung

Die Verwendung als Jagdhund ist eine der ursprĂŒnglichsten Verwendungen von Hunden. Heute werden diese vielfach als reine Gesellschafts- und Begleithunde gehalten, können aber durchaus auch noch jagdlich gefĂŒhrt werden. Obwohl a…